Das Foto zeigt die Hörsaalruine der Charité.
Foto: Simone Baar | Charité

Aktuelles

28.05.2019

Embryotox-Symposium vom 24.5.2019

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Prof. Dr. Christof Schaefer bei seiner Rede
Prof. Dr. Christof Schaefer bei seiner Rede

Nach 31 Jahren hat Prof. Dr. Christof Schaefer die Leitung des Pharmakovigilanz-und Beratungszentrums für Embryonaltoxikologie („Embryotox“) an seine Nachfolgerin, die Humangenetikerin PD Dr. Katarina Dathe übergeben. Dieser zum Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie (Direktor: Prof. Dr. Reinhold Kreutz) gehörende Arbeitsbereich wird ausschließlich mit öffentlichen Mitteln finanziert und arbeitet unabhängig von der pharmazeutischen Industrie. Die Einrichtung berät bundesweit Fachkreise und Laien zum Risiko von Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit. Aufgrund dieser Tätigkeiten und seiner Forschungsprojekte in diesem Fachgebiet genießt das Zentrum ein sehr hohes Ansehen auf nationaler und internationaler Ebene.

Anlässlich des Leitungswechsels fand am Freitag 24.5.19 in der Hörsaalruine des ehemaligen Rudolf-Virchow Hörsaales am Berliner Medizinhistorischen Museum Charité-Campus Mitte ein Symposium zu „Methodischen Herausforderungen bei der Erforschung von Arzneimittelrisiken in der Schwangerschaft“ mit anschließendem Empfang statt. In Anwesenheit zahlreicher Gäste, u.a. aus dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dem Paul Ehrlich-Institut und der Senatsverwaltung für Gesundheit, verdeutlichten die Vortragenden und Gastredner den internationalen Vorzeigecharakter dieser Charité-Einrichtung in Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Als Vorsitzender der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) dankte Herr Prof. Wolf-Dieter Ludwig Herrn Prof. Schaefer für seine herausragende jahrelange Tätigkeit zur Arzneimitteltherapiesicherheit und Mitarbeit als ordentliches Mitglied in der Kommission der AkdÄ.

Autor: maria.hoeltzenbein(at)charite.de

Links

Weitere Informationen unter www.embryotox.de.

Kontakt

Prof. Dr. Reinhold Kreutz (Charité - Universitätsmedizin Berlin)



Zurück zur Übersicht